Jenseitskontakt über ein Jenseitsmedium

Hat man einen geliebten Menschen verloren ist es nur natürlich, dass man wissen möchte, wie es der Person im Jenseits geht.

In den vorangegangenen Kapiteln wurden die bekanntesten Methoden erläutert, die es erlauben einen Jenseitskontakt selbst herzustellen. Doch einige Menschen verfügen auch trotz intensivem Trainings nicht über die medialen Fähigkeiten, die bei sämtlichen Verfahrensweisen nötig sind, um aus eigener Kraft eine Verbindung ins Jenseits herzustellen.
Oft ist dies der Fall wenn die Betroffenen noch zu sehr trauern. Und das Gefühl der Trauer alle anderen Gefühle überlagert. In diesen Fällen ist der beste Weg, den Jenseitskontakt über ein erfahrenes Medium herzustellen. Aber auch wer nicht Wochen oder Monate Zeit investieren will, sondern so schnell wie möglich mit einem Verstorbenen in Verbindung treten möchte, sollte sich an ein professionelles Medium wenden.

Was genau ist ein Medium?

Ein Medium wird auch als Channel (Kanal) bezeichnet. Der Begriff bezeichnet eine Person, die Mitteilungen von übernatürlichen Wesenheiten, z.B. Engeln und auch Verstorbenen in Visionen empfangen kann. Medien geben zudem oftmals an, neben den übernatürlichen Botschaften auch physikalisch nicht erklärbare Wahrnehmungen zu haben und die Umwelt beeinflussen zu können. Die in Visionen an das Medium übermittelten übernatürlichen Botschaften werden auch als Channeling bezeichnet. Der Begriff wurde in der New Age Bewegung in den USA in den 1970ger Jahren geprägt. Auch in Deutschland haben sich die Begriffe „Channel“ und „Channeling“ längst etabliert.

Mediumismus ist keine Erfindung der Neuzeit

Allerdings ist Mediumismus, also die Fähigkeit übernatürliche Botschaften wahrzunehmen, keine Erfindung der Neuzeit. Vielmehr tritt Mediumismus in zahlreichen Kulturen weltweit auf. Gerade im religiösen Bereich, das Christentum ist hier nicht ausgenommen, ist oftmals der mediale Weg die Art und Weise in der Mystiker und Propheten eine Lehre oder religiöse Botschaften erhalten haben.

Aber auch im tibetanischen Buddhismus ist das Wirken von Medien auch heute noch eine gängige Praxis. Das Mönchsmedium der Gottheit Pekar zählt dabei zu den bekanntesten Medien Tibets und soll sowohl den Dalai Lama als auch die tibetische Regierung in Zukunftsfragen seit mehr als vier Jahrhunderten beraten. Tatsächlich werden auch heute noch die Dienste des Mediums von der tibetischen Exilregierung in Anspruch genommen.

In Brasilien werden die Fähigkeiten von Medien sogar offiziell vom Staat anerkannt. Die brasilianische Rechtsprechung erkennt in vielen Fällen die Aussagen von Medien formell an. Einzige Bedingung hierbei ist, dass sie unter Aufsicht eines Notars zu Papier gebracht werden müssen.

Doch auch in Europa ist in manchen Ländern der Mediumismus weit verbreitet. Relativ unbekannt ist wohl für die meisten, dass England eine Hochburg des Mediumismus ist. Allein in London findet man über hundert Kirchen, in denen Medien in regelmäßigen Abständen Sittings abhalten, bei denen ein Medium den Anwesenden Botschaften aus dem Jenseits übermittelt. Bei diesen Sittings handelt es sich um keine „Geheimveranstaltungen“. Vielmehr sind sie für jeden Besucher kostenlos frei zugänglich.



Die Meditation "Kontakt zu Verstorbenen"

Wie bereits bereits erwähnt, ist die Fähigkeit zu meditieren und sich dabei in einen anderen Bewusstseinszustand zu begeben für Anfänger sehr schwer. Vor allem wenn es um so ein schwieriges Thema w...

mehr


Ausbildung zum Medium

Grundsätzlich verfügen einige professionellen Medien bereits von Geburt an über ihre medialen und auch hellsichtigen Fähigkeiten. Doch Medialität ist erlernbar. Es gibt eine ganz Reihe an renommier...

mehr

Die Kontaktmeditation

Mit Sicherheit haben Sie bereits öfter gehört, dass der menschliche Geist zu ungewöhnlichen Leistungen fähig ist. Dies ist nicht nur eine Redewendung, sondern anhand unzähliger Beispiele belegbar. ...

mehr

Die Kontaktaufnahme mit dem Jenseits

Eine Kontaktaufnahme mit einem Verstorbenen mit Hilfe eines Jenseitsmediums bezeichnet man als Sitting oder Reading. In vielen Fällen geschieht die Kontaktaufnahme ins Jenseits in einer Einzelsitzu...

mehr

Was Sie von einen Jenseitskontakt erwarten können

Haben Sie ein vertrauenswürdiges, seriöses Medium gefunden, werden Sie zunächst überrascht sein, dass Sie einige Wochen und teilweise sogar Monate auf einen Termin warten müssen. Medien sind sehr g...

mehr

Woran Sie ein seriöses Medium erkennen

Es dürfte deutlich geworden sein, dass die Zahl der unseriösen Medien die Anzahl der wirklich professionellen, seriösen und kompetenten Medien deutlich übersteigt. Allerdings gibt es einige Punkte,...

mehr

Wie Sie unseriöse Medien erkennen

Cold Reading bedeutet übersetzt so viel wie "kalte Deutung", d.h. aufgrund verschiedener erlernbarer, spezieller Techniken werden Erkenntnisse gewonnen, ohne dass es das Gegenüber bemerkt. Ursprüng...

mehr